Leipzig in der Abenddämmerung. (Foto: Michael Bader)

Die Musikstadt Leipzig auf der einzigartigen Notenspur erleben

Kaum eine andere deutsche Stadt kann auf eine so große und lebendige Musiktradition verweisen wie Leipzig. Hier wirkte Johann Sebastian Bach 27 Jahre als Thomaskantor und komponierte viele seiner berühmten Werke, schrieb Robert Schumann seine Frühlingssinfonie, feierte Clara Wieck als Pianistin große Erfolge: Richard Wagner wurde in Leipzig geboren und erhielt hier seine musikalische Ausbildung. Felix Mendelssohn Bartholdy leitete viele Jahre das Gewandhausorchester. Albert Lortzing komponierte seine Erfolgsoper „Zar und Zimmermann“ … und … und … und …

Die Anfänge des musikalischen Lebens in Leipzig reichen bis ins Jahr 1212 zurück. Zu diesem Zeitpunkt eignete sich Markgraf Dietrich ein Gotteshaus an und „stiftete“ es den an Macht interessierten Augustiner-Chorherren. Die dazugehörige Stiftschule hatte zunächst die Aufgabe, Knaben im liturgischen Singen auszubilden. Daraus ging der Thomanerchor hervor. Die Strukturen des berühmtesten Knabenchores in Deutschland, dessen berühmtester Thomaskantor Johann Sebastian Bach war, sind seit fast 800 Jahren die gleichen geblieben. Mehrmals in der Woche werden Motetten und Kantaten in der Thomaskirche aufgeführt, die sich bei Musikliebhabern größter Beliebtheit erfreuen.

» Weiterlesen

 

Kommende Veranstaltungen

1 von 5

Samstag, 20. Dezember 2014

Weihnachtsliederabend

19.30 Uhr · Leipzig · Thomaskirche · Vokalmusik

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtsliederabend

19.30 Uhr · Leipzig · Thomaskirche · Vokalmusik

Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachtsliederabend

19.30 Uhr · Leipzig · Thomaskirche · Vokalmusik

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachtsmotette

13.30 Uhr · Leipzig · Thomaskirche · Vokalmusik

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Christvesper

16.30 Uhr · Leipzig · Thomaskirche · Vokalmusik