« Zurück

Konzerthausorchester Berlin
Akademie für Alte Musik Berlin
Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier
Midori Seiler, Violine

ZEITFENSTER VII. Biennale Alter Musik: Lange Nacht der Berliner Avantgarde

Werke von Carl Philipp Emanuel Bach (Sinfonie D-Dur Wq 176, Orgelsonate F-Dur Wq 70/2, Klavierfantasie fis-Moll Wq 67) und Franz Liszt
Johann Sebastian Bach: „Musikalisches Opfer“ BWV 1079
Werke von Carl Friedrich Abel und Johann Gottlieb Graun
Werke von Carl Philipp Emanuel und Johann Sebastian Bach
Sonaten und Rondos von Carl Philipp Emanuel Bach
Konzerthaus Berlin · Berlin Tickets

ZEITFENSTER
VII. Biennale Alter Musik
30.03. – 06.04.2014
Avantgarde!
Avantgarde? Als Thema eines Festivals Alter Musik ? Das klingt paradox. Und doch: Die siebte Ausgabe von „zeitfenster“ nimmt den 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach zum Anlass, um die Musikgeschichte nach dem Wesen der Avantgarde zu befragen: Was macht die Musik aus, die im Rückblick als Avantgarde begriffen werden kann? Hat Monteverdi sich schon als avantgardistisch verstanden? Und ist der Jubilar C. P. E. Bach als „Originalgenie“ nicht der Prototyp eines Avantgardisten? Seine „neue“ Musik entstand eben nicht im Rahmen seines Dienstvertrages am Hofe Friedrichs II., dessen Musikgeschmack schon die Zeitgenossen als rückständig und verstaubt galt. Nur in privaten Zirkeln, den privaten Akademien, machte C. P. E. Bach eigene Ideen publik. Carl Philipp Emanuel Bach und seine europäischen Zeitgenossen werden im Festival Interpretationen und Formate Alter Musik zur Seite gestellt, die mit Mut zur Grenzüberschreitung und innovativen Ansätzen für Furore sorgen und Impulse zur kreativen Aneignung des kulturellen Erbes geben: Avantgarde trifft Avantgarde, das Neue im Alten – das Alte im Neuen – ein aufregender Dialog über die Zeitschranken hinweg. Eben: Avantgarde!

Interpreten/Instrument

Konzerthausorchester Berlin
Martin Haselböck | Leitung und Orgel
Deszö Ranki | Klavier

Akademie für Alte Musik Berlin
Christoph Huntgeburth | Traversflöte
Bernhard Forck | Violine
Rahel Bader | Violoncello
Wiebke Weidanz | Cembalo

Hille Perl | Viola da Gamba
Marthe Perl | Viola da Gamba
Sarah Perl | Viola da Gamba
Lee Santana | Laute

Kristian Bezuidenhout | Hammerklavier

Midori Seiler | Violine
Jos van Immerseel | Hammerklavier

Genres

Instrumentalmusik