« Zurück

Philharmoniker Hamburg

8. Philharmonisches Konzert

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie Es-Dur Wq 179
Bernd Alois Zimmermann: Rheinische Kirmestänze für 13 Bläser
Carl Philipp Emanuel Bach: Konzert für Klavier, Streicher und B.c. d-Moll Wq 23
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische"
Laeiszhalle · Hamburg Tickets

Über zwei Jahrzehnte prägte Carl Philipp Emanuel, der „Hamburger Bach", das Musikleben der Hansestadt. Zu Lebzeiten war er sehr viel berühmter als sein Vater Johann Sebastian. Den „empfindsamen Stil" entwickelte er bereits als Hofmusiker Friedrichs des Großen in den Berliner und Potsdamer Schlössern.
Dem karnevalesken Frohsinn seiner Heimat zollte Bernd Alois Zimmermann – sonst ein Zweifler und Mahner – in seinen witzig-schrägen „Rheinischen Kirmestänzen" Tribut.
Robert Schumanns Amtswechsel an den Rhein erbrachte eines seiner gelöstesten, heitersten Werke: die „Rheinische" Sinfonie. Vielleicht steckte in ihr der Wunsch nach einem unbeschwerten Neubeginn in der idyllischen Ideal-Landschaft der Romantiker – eine Hoffnung, die sich für Schumann nicht erfüllte.

Interpreten/Instrument

Christian Zacharias (Dirigent und Klavier)

Genres

Orchestermusik