« Zurück

Über Carl Philipp Emanuel Bachs Klaviersonaten „à l'usage des Dames“ und andere speziell für Frauen herausgegebene Musik.

Vortrag von Prof. Menno van Delft (HfMT Hamburg) im Rahmen der XV. Ringvorlesung Gender Studies und Musik.

Das musikalische Frauenzimmer im 18. Jahrhundert

Hochschule für Musik und Theater · Hamburg Tickets

Aus musikwissenschaftlichen, künstlerischen und genderkritischen Blickwinkeln gleichermaßen wird das „Originalgenie“ Carl Philipp Emanuel Bach in dieser XV. Ringvorlesung Gender Studies und Musik der HfMT Hamburg beleuchtet werden: als Komponist, Cembalist, Clavierlehrer, städtischer Musikdirektor, als „Berliner“ und „Hamburger Bach“, als Sohn von Johann Sebastian und Maria Barbara Bach, Stiefsohn Anna Magdalenas und Bruder Wilhelm Friedemanns oder Johann Christan Bachs, als Musiker und Mensch, wie er sich uns heute darstellt in seinen Werken, Briefen, zeitgenössischen Dokumenten und deren Rezeptionsgeschichte.
Die Veranstaltungen sowie das Musikprogramm werden gemeinsam mit dem Studio für Alte Musik der HfMT Hamburg geplant und erarbeitet. ReferentInnen: Prof. Gerhart Darmstadt, Dr. Ingeborg Allihn, Prof. Menno van Delft, Prof. Peter Holtslag, Prof. Wolfgang Zerer, Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Prof. Dr. Dorothea Schröder, Dr. Birgit Kiupel, Petra Oelker, Dr. Katharina Hottmann, Maria Hübner, Dr. Cornelia Bartsch, Prof. Volkhardt Preuß, u. a.

Zusätzliche Informationen

Prof. Dr. Beatrix Borchard und Martina Bick in Zusammenarbeit mit dem Studio für Alte Musik der HfMT.

Kategorie

Vortrag/Vorlesung/Symposium