« Zurück

Eine Reise durch die Musik des 18. Jahrhunderts im C. P. E. Bach-Jubiläumsjahr mit Dr. Eberhard Müller-Arp

Der moderne Bach

Hamburger Konservatorium · Hamburg Tickets

„Er ist der Vater, wir sind die Bub’n. Wer von uns was Rechts kann, hat von ihm gelernt.“ (Mozart 1789 über C. P. E. Bach)

Mehr als 20 Jahre hat Carl Philipp Emanuel Bach in Hamburg gelebt und gearbeitet. Haydn, Mozart und Beethoven haben ihn verehrt. Eine Bewegung wie die des musikalischen Sturm und Drang wäre ohne ihn kaum denkbar. Die Spuren seines Einflusses in den Werken der Wiener Klassik sind zahlreich, sein „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen" war das bevorzugte Lehrbuch der Epoche. Er war einer der ganz Großen des 18. Jahrhunderts. Erst im 19. Jahrhundert rückte sein Vater mehr und mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Seither sind seine Kompositionen nur noch einem kleinen Kreis bekannt.
Mit den vielfältigen Veranstaltungen zum 300. Geburtstag C. P. E. Bachs haben wir Gelegenheit, die Musik Carl Philipp Emanuel Bachs kennenzulernen. Einige dieser Konzerte werden wir gemeinsam besuchen. Im Kurs wollen wir seinen Einfluss auf die Musik von Haydn, Mozart, Beethoven zeigen und die aufregende Musik dieser Epoche im Kontext der großen Umbrüche ihrer Entstehungszeit neu entdecken und verstehen lernen.

Zusätzliche Informationen

19. März bis 2. Juli 2014 jeweils mittwochs 18.15–19.45 Uhr Kursgebühr € 160,– Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp

Kategorie

Vortrag/Vorlesung/Symposium
Erwachsenenbildung