« Zurück

Lisa Batiashvili (Violine)

Kammermusik mit Werken von J. S. Bach, C. P. E. Bach und G. F. Händel

Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine solo Nr. 2 a-Moll BWV 1003 / Suite für Violoncello solo Nr. 3 C-dur BWV 1009
Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate für Oboe und Basso continuo g-Moll Wq 135 / Triosonate für Flöte, Violine und Basso continuo (Fassung mit Oboe)
Georg Friedrich Händel: Triosonate für Violine, Oboe und Basso continuo Nr. 1 B-Dur HWV 380
BASF-Feierabendhaus ·
Ludwigshafen
Tickets

1999 sollte ein treuer Gast, der legendäre Geiger Yehudi Menuhin, in Ludwigshafen auftreten. Doch er verstarb wenige Wochen vor dem Konzert. Eine junge Geigerin aus Tiflis, noch keine 20 Jahre alt und weitgehend unbekannt, sprang kurzfristig ein: Lisa Batiashvili. Sie spielte Beethovens Violinkonzert, ein Stück, das auch Menuhins Karriere ein Leben lang begleitete. Inzwischen hat Lisa Batiashvili selbst eine Weltkarriere gemacht und zählt längst zu den gefragtesten Virtuosinnen unserer Zeit. Seit ihrem denkwürdigen Auftritt kehrt sie gerne und regelmäßig ins BASF-Feierabendhaus zurück – dieses Mal mit der Premiere eines neuen Programms: Kammermusik von Johann Sebastian Bach, dessen Sohn Carl Philipp Emanuel und Georg Friedrich Händel.

Interpreten/Instrument

François Leleux (Oboe)
Sebastian Klinger (Violoncello)
Peter Kofler (Cembalo)

Genres

Instrumentalmusik
Kammermusik