« Zurück

Rotary Orchester Deutschland

Bach und Söhne

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur
Wilhelm Friedemann Bach: Sinfonie D-Dur F 64
Johann Christoph Friedrich Bach: Sinfonia B-Dur I/20

Pause

Johann Christian Bach: Sinfonie B-Dur
Carl Phillip Emanuel Bach: Sinfonie Nr. 3 C-Dur
Johann Sebastian Bach: Ouverture h-Moll
Johann-Sebastian-Bach-Kirche ·
Arnstadt
Tickets

Alle Welt weiß von der Schlüsselstellung der Bach-Familie in der globalen Musikgeschichte. Aber die Idee eines generationsübergreifenden Konzertprogramms im miteinander konkurrierenden Verhältnis der Bach-Söhne zu ihrem übermächtigen Vater Johann Sebastian, das gehört immer noch zu den Besonderheiten und Raritäten des Musiklebens. Der Gedanke liegt schon deswegen nahe, weil vier Söhne des Leipziger Thomaskantors die historische Aufbruchssituation und kreative Phase zwischen Barock und Klassik mitgeprägt haben: chronologisch aus erster Ehe mit Maria Barbara der „Hallenser Bach“ Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel als königlich-preußischer Cembalist in Potsdam und dann leitender Musikdirektor in Hamburg. Nach dem frühen Tod Barbaras folgten in zweiter Ehe mit Anna Magdalena die beiden Söhne Johann Christoph Friedrich als der „Bückeburger Bach“ und schließlich der in Mailand und in London zu großer Berühmtheit gelangte Johann Christian.

Interpreten/Instrument

Rotary Orchester Deutschland
Christine-Maria Höller (Violine)
Clemens Jüngling (Dirigent)