« Zurück

Magdeburgische Philharmonie
Oboe/Leitung: Burkhard Glaetzner

Eröffnungskonzert der 22. Magdeburger Telemann-Festtage

Georg Philipp Telemann
Ouverture zur Admiralitätsmusik TVWV 24:1
Ouverturensuite g-Moll für Streicher, zwei Hörner ad libitum und Basso continuo TWV 55:g1
Konzert A-Dur für zwei Traversflöten, Fagott, Streicher und Basso continuo TWV 53:A1

Carl Philipp Emanuel Bach
Konzert Es-Dur für Oboe, Streicher und Basso continuo H 468 / Wq 165
Orchestersinfonie Es-Dur für zwei Hörner, zwei Traversflöten, zwei Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo H 64 / Wq 183/2
Theater Magdeburg, Opernhaus ·
Magdeburg
Tickets

Es gibt Situationen, die eine ganz besondere Aura versprühen. Das Eröffnungskonzert der Festtage wird dazu zählen. Hier flackert nicht nur internationales Flair, sondern es gilt das Zusammentreffen herausragender Künstlerpersönlichkeiten zu feiern: Zum einen stehen natürlich Telemann und sein Patensohn sowie Hamburger Amtsnachfolger C. Ph. E. Bach im Mittelpunkt. Werke voller Klangopulenz, stilistischer Farbigkeit und Esprit werden erklingen und zeigen, wie modern diese Komponisten in ihrer Generation gewirkt haben – beide mit einer gehörigen Portion Genialität und Originalität.
Zum anderen kommen zwei der bedeutendsten Oboisten unserer Zeit nach Magdeburg: Burkhard Glaetzner, der 1990 mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg geehrt wurde, steht nicht nur am Pult, sondern ist auch Solist in Bachs wunderbarem Oboenkonzert, und Paul Dombrecht erhält diese Auszeichnung 2014 – musikalische und emotionale Sternstunden für jeden, der dabei sein kann!

Interpreten/Instrument

Magdeburgische Philharmonie
Thomas Kapun (Traversflöte) | Atsuko Koga (Traversflöte) | Burkhard Glaetzner (Oboe)
Gerd Becker (Fagott)
Leitung: Burkhard Glaetzner

Genres

Instrumentalmusik
Orchestermusik